Projekte

Aktuelle Pressemitteilungen


JGU-Pressemitteilung v. 19. November 2019

"Die Nationalsozialisten haben mitunter das Gegenteil von dem erreicht, was sie erreichen wollten"

Die JGU erforscht mit den Universitäten Lausanne und Wien die Geschichte von Exil-Übersetzerinnen und -Übersetzern in den Jahren 1933 bis 1945

"Exil:Trans" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit rund 400.000 Euro unterstützt, neues Teilprojekt vom Germersheimer Übersetzerlexikon (UeLEX)

 

 

 

 


JGU-Pressemitteilung v. 1. April 2019

Gutenberg Research Award 2019 für Corine Defrance

 

 

 

 

 

Foto/©: Ladan Rezaeian

Prof. Dr. Corine Defrance, Trägerin des Gutenberg Research Awards 2019

Das GNK der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zeichnet exzellente französische Historikerin aus

Interview: Exzellente Forschung zu deutsch-französischen Beziehungen

[Im Kontext: mit Prof. Dr. Corine Defrance  gemeinsam durchgeführte (ZIS-geförderte) Tagungen und Publikationsprojekte von Prof. Dr. Michael Kißener (Historisches Seminar / JGU)]

 

 

 

 


 


7. Januar 2019

FACHBEREICH TRANSLATIONS-, SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT (FTSK)
Neuer Studiengang Translation für indigene Sprachen
In Kooperation mit der Universidad Autónoma "Benito Juárez" de Oaxaca plant die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) einen speziellen Studiengang für das Übersetzen und Dolmetschen indigener Sprachen in Mexiko. Prof. Dr. Martina Schrader-Kniffki vom Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) in Germersheim leitet das Projekt, das gerade in eine entscheidende Phase tritt.

 

Pressemitteilung 01.12.2016
Sprachwissenschaftler der JGU unterstützen Aufbau eines Translationsstudiengangs in Mexiko
Masterstudiengang für Übersetzen und Dolmetschen in indigene Sprachen an der Interkulturellen Universität Chiapas geplant

ZIS-Kurzzeit-Gastdozenturen (2015/2013) zur Schwerpunktbildung „Indigene Sprachen: Mediation – Translation - Sprachpolitik“
Margarita Canio Llanquinao (Universidad Católica de Temuco, Chile) / Ligia Zuncette Peláez Aldana und Fidencio Briceño Chel (Mexiko)

 


JGU-Pressemitteilung v. 22.11.2018

Archiv für die Musik Afrikas der JGU erhält Musiksammlung des Frobenius-Instituts

 

 

 

[ZIS: Anschubfinanzierung der Digitalisierung des AMA-Archivs]

 


Die verlinkten Medienspiegel bieten einen Einblick in einen Teil der auf der Forschungsplattform unterstützten Projekte von ZIS-Mitgliedern, bilden hier jedoch nicht die gesamte Bandbreite der Projekte ab, sie geben aber zumindest einen Einblick in die Projektvielfalt der engagierten Mainzer Wissenschaftler in der Interkulturalitätsforschung.