Vorstellungsreihe „Publikationen Interkultureller Forschung“ WS 2009/2010

Erst Ende 2008 hat das Zentrum für Interkulturelle Studien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz fünf Neuerscheinungen vorgestellt. Nun sind in der ersten Jahreshälfte 2009 bereits weitere vier Monographien beziehungsweise Sammelbände zu interkulturellen Schwerpunktthemen erschienen, fünf werden demnächst noch hinzukommen. Diese rege Publikationsaktivität ist ein Spiegel dessen, wie breit Mainzer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschungen in interkulturellen Themenfeldern angelegt haben. Mit der Vorstellungsreihe im WS 2009/2010 soll ein Einblick in die vielfältigen interkulturellen Forschungen der Mainzer Universität, die bereits publiziert sind, gegeben werden.
Der ZIS-Sprecher Professor Dr. Anton Escher, der hinlänglich für seine intensiven Marrakech-Forschungen bekannt ist, eröffnet die Reihe. Zusammen mit Dr. Sandra Petermann beleuchtet er in "Tausendundein Fremder im Paradies? Ausländer in der Medina von Marrakech", wie sich das Altstadtbild in Marrakech insbesondere durch den Kauf alter Häuser durch Europäer und Amerikaner verändert und spürt dem nach, was sich in der westlichen Kultur in filmischen und literarischen Impressionen zum "Mythos Marrakech" manifestiert hat.

November 2009
Begrüßung durch den Vizepräsidenten für Forschung der Johannes Gutenberg-Universität Prof. Dr. Ulrich Förstermann

Prof. Dr. Anton Escher
„Tausendundein Fremder im Paradies? Ausländer in der Medina von Marrakech“

November 2009
Prof. Dr. Thomas Koebner
„Das goldene Zeitalter des italienischen Films“

November 2009
Dr. Sascha Seiler/ Dr. Thorsten Schüller
„9/11 als kulturelle Zäsur. Repräsentationen des 11. September 2001 in kulturellen Diskursen, Literatur und visuellen Medien“

Dezember 2009
PD Dr. Susanne Marschall
„Indische Kinokulturen. Geschichte – Dramaturgie – Ästhetik“

Januar 2010
Prof. Dr. Susanne Klengel/ Prof. Dr. Andreas Gipper
“Kultur, Übersetzung, Lebenswelten”

Januar 2010
Prof. Dr. Detlev Kreikenbom
„Augustus – Der Blick von außen. Die Wahrnehmung des Kaisers in den Provinzen  des Reiches und in den Nachbarstaaten“

Januar 2010
Prof. Shin-Pyo Kang (Former Director, International Research Academy of the Olympics and Intercultural Studies, Inje University, Korea)
“A Model of Cultural Transformation: Changing World View among East Asian Americans in Hawaii”

Januar 2010
Prof. Dr. Kati Röttger/ Alexander Jackob M.A.
„Theater und Bild. Inszenierungen des Sehens“

Februar 2010
HD Dr. Ludolf Pelizaeus
„Repräsentationen der islamischen Welt im Europa der Frühen Neuzeit“