Graduiertenkolleg "Transnationale Soziale Unterstützung"

Angesichts globaler Entwicklungen werden die Herausforderungen sozialer Hilfe nicht mehr allein durch nationalstaatlich orientierte Unterstützungsbeziehungen und -strukturen bearbeitet. Das DFG-Graduiertenkolleg 1474 "Transnationale Soziale Unterstützung" ist darum auf die empirische Untersuchung Transnationaler Sozialer Unterstützung ausgerichtet. Der Forschungsfokus richtet sich auf Unterstützungsprozesse im Kontext von Transmigration sowie auf die Rahmung und Initiierung von sozialer Unterstützung durch transnationale Organisationen.

Das DFG-Graduiertenkolleg 1474 "Transnationale Soziale Unterstützung" ist standortübergreifend am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Stiftung Universität Hildesheim und am Institut für Erziehungswissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz angesiedelt.

Forschungsschwerpunkte im DFG-Graduiertenkolleg "Transnationale Soziale Unterstützung" sind:

  • Transnationale Hilfs- und Pflegeorganisationen
  • Transnationale Unterstützungsnetzwerke
  • Soziale Unterstützung durch transnationale persönliche Beziehungen
  • Transnationale Bildung und Biographien

Ausschreibung von Promotionsstipendien

Vortragsreihe im Wintersemester 2014/15

Kontakt:
Prof. Dr. Cornelia Schweppe
Institut für Erziehungswissenschaft
Johannes Gutenberg-Universität
D 55099 Mainz
Tel +49 6131 39-20727 Fax +49 6131 39-26165

Weiterführende Links: Homepage des DFG-Graduiertenkollegs 1474 / International Research Cluster "Transnational Social Support"