Dr. Alan Bern

Sommersemester 2000

Im Sommersemester 2000 hielt Alan Bern, der Leiter der Gruppe Brave Old World, im Rahmen einer Gastprofessur des ZIS ein Seminar über die Produktion und Rezeption jüdischer Kultur in Deutschland.
Alan Bern ist nicht nur Lehrender auf dem Gebiet der Musikethnologie und Kulturwissenschaften, sondern ebenso aktiv als Komponist, Pianist und Akkordeonspieler. Vielen wird sein Name bereits von verschiedenen Konzerten und Workshops der Gruppe "Brave Old World", die unter seiner Leitung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stattfanden, ein Begriff sein.

Weniger bekannt ist vielleicht seine langjährige Lehrtätigkeit u.a. an der Tufts University (in Philosophie und Musik), am New England Conservatory of Music (Musikethnologie), am YIVO Institute for Jewish Research, New York (Geschichte der jiddischen Musik) und am Oxford Institute for Yiddish Studies.

Der erste Teil des Kolloquiums "Zur Produktion und Rezeption jüdischer Kultur in Deutschland" fand im Mai, der zweite Teil im Juni statt.

Anlässlich der Veranstaltung führte Campus TV ein Interview mit Alan Bern. 

Sendetermine in der Sendung Campus TV:
Kulturkanal K3 Mainz 4./5.12.2000, 11./12.12.2000.
Offener Kanal Mainz 30.11.2000; 7.12.2000.