Derek Walcotts Schriften zur karibischen Kultur 1957-74

Zwischen 1957 und 1974 verfaßte der spätere Literaturnobelpreisträger Derek Walcott im Rahmen seiner Tätigkeit als Kulturredakteur circa 500 Artikel für Zeitungen in der Karibik. Die behandelten Themen umfassen alle Bereiche karibischen kulturellen Lebens und betreffen beinahe sämtlich die Hybridisierung der karibischen Volkskultur mit dem europäischen Kulturerbe. Ziel des Projekts ist es, eine annotierte Publikation mit einem Großteil dieser Äußerungen herauszugeben. Das Ergebnis wird ein einmaliges Dokument über die Herausbildung einer autochthonen karibischen Kultur in den ersten beiden Dekaden der postkolonialen Periode sein.

(Publikation erscheint voraussichtlich 2008)

Projektlaufzeit: 2000-2013

Projektbeteiligte:
Prof. Dr. Christopher Balme (Theaterwissenschaft, München)
Dr. Gordon Collier (Anglistik, Gießen)

Mitarbeiterin:
Sabine Sörgel M.A.

Publikationen:
Balme, Christopher/ Collier, Gordon (2013) (Hrsg.): The Journeyman Years, Volume 1 and 2: Performing Arts. Occasional Prose 1957-1974. Amsterdam/New York.

Sörgel, Sabine (2007): “Staging the Caribbean – Derek Walcott’s Theatre in Performance.” In: Stierstorfer, Klaus (Hrsg.): Reading the Caribbean: Approaches to Anglophone Caribbean Literature and Culture. Heidelberg (= Anglistik & Englischunterricht, 67), S. 189-210.