Visuelle Wahrnehmung im Kulturvergleich

Das Projekt versuchte zunächst, verschiedene Begrüßungsformen (angemessene Wortwahl, die richtige Phrase, Gestik, Proxemik, Mimik, Tonart, etc.) in der deutschen und japanischen Gesellschaft zu ermitteln. Bei der Wahl der adäquaten sprachlichen Begrüßung spielt die visuelle Wahrnehmung des Gegenübers eine ausschlaggebende Rolle. In einem zweiten Schritt wurden daher die relevanten Wahrnehmungsfaktoren ermittelt, um aufzuzeigen, inwiefern sich visuelle Wahrnehmung von Deutschen und Japanern unterscheidet. Die so gewonnenen Ergebnisse sollen für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache und Japanisch als Fremdsprache didaktisch umgesetzt werden.

Projektlaufzeit: 1999-2001

Projektbeteiligte:
Dr. Marion Grein (Allg. u. Vergl. Sprachwiss.)
Dr. Eva-Maria Willkop (Deutsch als Fremdsprache)

 

Publikationen:

Grein, Marion/ Edda Weigand (2007): Dialogue and Culture. Münster. (= Dialogue Studies, Bd. 1)

Grein, Marion (2003): "Japanisch als Fremdsprache". 9. Symposium Japanisch an Hochschulen. Heidelberg. (Download).