Vortrag von Prof. Dr. Brigitte Bönisch-Brednich

Vortrag „Strangers on Campus? Realitäten und Mythen akademischer Mobilität“
Juni 2013

Mobilität ist heute sowohl fuer Studenten als auch akademische Lehrer fester Bestandteil der Karriereplanung und Karriererwartung; die Abwesenheit von Mobilitätserfahrungen wird zunehmend als Defizit im Lebenslauf wahrgenommen. Aus diesen und anderen Gründen ist Migration von Wissenschaftler/innen und damit der Anteil an Ausländern an Universitäten in den letzten 15 Jahren erheblich angestiegen. Der Vortrag  widmet sich der Frage wie akademische Migrant/innen Mobilität leben und narrativ verarbeiten. Wie wird über Fremdheitserfahrungen auf dem Campus erzählt? Wie werden die oft widersprüchlichen Erlebnisse und Gefühle von Mobilität erinnert, erlebt und narrativ verarbeitet?

Das dem Vortrag zugrunde liegende Projekt vergleicht Mobilitaetserzählungen von Wissenschaftler/innen in Österreich, Dänemark, Neuseeland und Australien und geht unter anderem der Frage nach wie sich die neo-liberalen Anforderungen von Self-Auditing und Self-Managing im globalen Wissenschaftsystem in der subjektiven und emotionalen Struktur von wissenschaftlichen Lebenserzählungen und Lebensentwürfen artikulieren.

 

weitere Vorträge von Prof. Dr. Brigitte Bönisch-Brednich

ZIS / Antiquariat am Ballplatz
"Neuseelandabend"
Juli 2013