Wissenschaftsmarkt 2010

Themenschwerpunkt Migration

Über die 'MusterschülerInnen der Integration' und die qualitative Migrationsforschung

Interdisziplinäre Forschungsplattform Zentrum für Interkulturelle Studien (ZIS), Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Prof. Detlef Garz vom Institut für Erziehungswissenschaft untersucht in einer qualitativen Studie die „Akkulturationserfahrungen der Kinder von 'Korean migrant workers' in Deutschland“. Das Phänomen der Arbeitsmigration bildet einen wesentlichen Bestandteil moderner Gesellschaften. ‚Migrant workers’ bzw. ‚Gastarbeiter’ wechseln von ‚weniger’ entwickelten zu ‚weiter/höher’ entwickelten Gesellschaften und nehmen dort in der Regel jene ‚3D jobs’ (dirty, difficult, dangerous) an, die auf dem Binnenmarkt nicht (mehr) besetzt werden können. Diese Entwicklung führte in der Bundesrepublik Deutschland u.a. dazu, dass in den 1960er und 70er Jahren ca. 20.000 Arbeitskräfte (Bergmänner und Krankenschwestern) aus Korea in das Land geholt wurden. Viele dieser ‚Gastarbeiter’ blieben, so dass mittlerweile deren Kinder und Enkel in Deutschland leben. Handelt es sich bei dieser Gruppe tatsächlich um ‚Die MusterschülerInnen der Integration’, wie es in einer Kongressankündigung vom April 2008 heißt? Und falls ja, a) was bedeutet dies und b) worauf lässt sich diese Entwicklung zurück führen?
Neben Fachgesprächen am Stand des ZIS und auf der Bühne wird ein koreanisches kulturelles Programm angeboten. Zudem können die Besucher ihr Wissen mit Hilfe eines PC-Quiz erweitern.

Prof. Anton Escher vom Geographischen Institut beginnt 2010 mit Mainzer Migrationsstudien, die die regionale Lage tiefgründiger betrachten sollen. Hierzu werden erste Ansätze vorgestellt und Gespräche geführt.

Zum detaillierten Programm:
ZIS-Stand (Zelt 3) mit Korea-PC-Quiz, Filmen, photographischen Impresssionen, allgemeinen Informationen zu Projekten, kommenden Veranstaltungen, Gesprächen 

Gespräch auf der Wissenschaftsmarkt-Bühne mit Prof. Garz zu "Koreaner in Deutschland: Musterschüler der Integration?"
im Anschluss koreanische Perfomances und Trommeln mit dem "Arirang Dance Team"

Parallel oder im Anschluss am ZIS-Stand koreanisches Live-Cooking !