Brownbag Lecture "Interkulturalität & Film"

Mit Diskussionsbeiträgen von Matthias Krings, Karl N. Renner, Anton Escher, Rada Bieberstein, Christin Freyer und Abdelhamid Larguèche (Tunesien).

April, Mai und Juni 2010
Anmeldung erforderlich! (begrenzte Teilnehmerzahl)

Anmeldungen bitte an:

Das Modell der Brownbag Lecture wird in Deutschland noch kaum praktiziert. Bekannter ist das Format in den USA, wo die Mittagszeit mit Veranstaltungen, bei denen Brötchentüten mitgebracht oder bereitgestellt werden, für den Informationsaustausch genutzt wird.
So startet das ZIS nun erstmalig eine Brownbag Lecture. Jeweils mittwochs stellen Referenten ganz unterschiedliche Aspekte zum Thema „Interkulturalität & Film“ vor, zeigen Filmausschnitte, im Anschluss wird dann ausgiebig über die jeweiligen Themen diskutiert. In erster Linie richtet sich das Angebot an Doktoranden, aber auch Studenten und andere Interessierte können teilnehmen, solang noch Plätze verfügbar sind.
Eine Teilnahme ist aus organisatorischen Gründen nur mit Anmeldung möglich, die Brownbag Lecture wird auf dem Campus in der Infobox stattfinden und es werden Brötchen und Kaffee bereitgestellt.

Mit Diskussionsbeiträgen von Matthias Krings, Karl N. Renner, Anton Escher, Rada Bieberstein, Christin Freyer und Abdehamid Larguèche (Tunesien) / Moderation: Anton Escher

April 2010
Kinoerzähler in Afrika.
Über die Kunst aus fremden Filmen eigene zu machen
Matthias Krings (Mainz)

April 2010
Chaos und Aufruhr in Haiti
Eine Fallstudie zur Darstellung der Haiti Unruhen 2004 in Nachrichtenfilmen des deutschen, französischen und amerikanischen Fernsehens.
Karl Nikolaus Renner (Mainz)

Mai 2010 
A propos de l’interculturalité dans le cinéma tunisien :
La figure du juif et ses multiples réceptions.
Abdelhamid Larguèche (Université de Tunis-Manouba)

Juni 2010 
Die Suche nach dem Anderen
Interkulturalität und Transkulturalität im Kino von Ferzan Ozpetek

Rada Bieberstein (Mainz)

Juni 2010 
Frances Negrón-Muntaner's Narrative Cinema: Regaining "this Unspeakable Part of Myself"
Christin Freyer (Mainz)

Juni 2010
(T)Raum-Orte des Spielfilms zwischen Interkulturalität und Intermedialität
Anton Escher (Mainz)