Ringvorlesung "Interkulturalität und Alltag"

Fachschaft Kulturanthropologie / ZIS

Der Kontakt zwischen den Kulturen trägt maßgeblich zur Gestaltung unseres Alltags bei. Interkulturalität beschreibt nicht nur das Vorhandensein unterschiedlicher Kulturen, sondern vor allem den Austausch zwischen und das Zusammenleben mit den Kulturen. Durch den Austausch der Kulturen bekommen die Kategorien Eigen und Fremd eine neue Dimension: „Man interpretiert das Verhalten einer Person aus einem anderen kulturellen Kontext, aus dem Wissen des Eigenen heraus.“ (Rüdiger Korff) Die Ringvorlesung „Interkulturalität und Alltag“ der Fachschaft Kulturanthropologie soll genau dies beleuchten: Die Interpretation des kulturell Fremden aus dem Eigenen heraus. Dies wird besonders durch einen interdisziplinären Ansatz möglich. Unterschiedliche Fachvertreter zeigen ihre eigene Sicht auf und Arbeitsweise mit Interkulturalität. Dadurch soll es möglich werden, ein möglichst umfassendes Bild zu erhalten und nicht nur Interpretationen des kulturell Fremden, sondern auch das Fachfremde kennen zu lernen. Veranstaltung der Fachschaft Kulturanthropologie in Kooperation mit dem Zentrum für Interkulturelle Studien / ZIS

Programm:

Prof. Dr. Anton Escher, Prof. Dr. Michael Simon, Judith Schmidt (Fachschaft)
Einführungsvorlesung
April 2010 

Dr. Patricia Plummer
Gender und Interkulturalität im englischen Orientdiskurs
April 2010

Dr. Sascha Seiler
„Interkulturelle Transmedialität in der Popmusik und ihren Texten: Dekontextualisierungen in Paul Simons 'Graceland' und Talking Head`s 'Remain in Light'“
Mai 2010

Prof. Dr. Klaus Roth (München)
Interkulturelle Kommunikation und Alltag
Mai 2010

Dr. Silke Meyer (Münster)
Warum die Lederhosen anbleiben. Stereotype und Interkulturalität
Mai 2010

Dr. Svenja Völkel, Miguel Souza M.A.
„Interkulturelle Kommunikation aus ethno- und soziolinguistischer Perspektive“
Mai 2010

Prof. Dr. Anton Escher
„Interkulturelle Produktion des internationalen Tourismus im Königreich Marokko“
Juni 2010

Dr. Matthias Kulinna (Bielefeld)
„Ethnomarketing in Deutschland“
Juni 2010

Dr. Rainer Glagow (Berlin):
"Die religiöse Weltordnung des Islam und die westliche Gesellschaft"
Juni 2010

Jonas Engelmann M.A.
Zwischen den Bildern - Die hybride Ästhetik des Comic als Mittel der Interkulturalität
Juni 2010

Dr. Wolfram Knauer (Darmstadt)
,The Different Sides of Myself.’ Interkulturelle Aspekte im musikalischen Schaffen Peter Kowalds
Juni 2010

Podiumsdiskussion "Grenzen und Möglichkeiten der Interdisziplinarität: Interkulturalität als Diskurs"
Teilnehmer: Prof. Dr. Michael Simon, Prof. Dr. Anton Escher, Dr. Sascha Seiler
Juli 2010